// Glasmaster

 

<font class="bildvon">Glassmaster</font> <br> - Bild 1 von 2 - <font class="bildvon">Glassmaster</font> <br> - Bild 2 von 2 -

 

Der Glasmaster stellt ein effektives, vielseitiges und zugleich sicheres Rettungswerkzeug im Zuge der Leistung Technischer Hilfe bei verunfallten Kraftfahrzeugen dar. Ohne den Einsatz von elektrischen, pneumatischen oder hydraulischen Rettungsgeräten können Verbundglasscheiben von Kraftfahrzeugen herausgetrennt und so ein schneller Zugang zu eingeschlossenen Patienten ermöglicht werden.
 
Kennzeichnend für den Glasmaster sind der an einem stabilen Stahlrohrkörper montierte Hammer sowie das wechselbare Spezialsägeblatt. Ersteres dient dazu, ein Loch in die Verbundglasscheibe zu schlagen, um einen Zugang für das Sägeblatt zu schaffen, mit welchem wiederum die Scheibe herausgetrennt werden kann. Aufgrund der speziellen Zahngeometrie arbeitet das Sägeblatt nur auf Zugkraft. Dadurch kann das Eindringen von gefährlichem Glasstaub sowie Splittern ins Innere eines verunfallten Fahrzeuges verhindert werden.
 
Im Griffstück des Glasmasters ist zusätzlich ein selbstschlagender Federkörner eingeschoben. Dieser ermöglicht es, Seiten- oder auch Heckscheiben durch punktuellen Druck zu brechen, um so eine Erstöffnung zum Patienten zu schaffen.