// Mehrzweckzug

 

<font class="bildvon">Mehrzweckzug (Umlenkrolle)</font> <br> - Bild 1 von 2 - <font class="bildvon">Mehrzweckzug</font> <br> - Bild 2 von 2 -

 

Der sogenannte Mehrzweckzug ist ein vielseitiges Gerät für die Technische Hilfeleistung zum Ziehen, Heben, Sichern und Ablassen von Lasten durch manuelle Betätigung. Unser Modell besitzt eine Nennzugkraft von 16 kN, womit eine Last von ca. 1.600 kg bei einem einsträngigen Zug bewegt oder gehalten werden kann. Durch den Einsatz von Umlenkrollen, welche ebenfalls stets mitgeführt werden, kann die Zuglast gemäß den physikalischen Grundlagen nach dem Flaschenzugprinzip jedoch noch vervielfacht werden.
 
Das aus einem Stahlblechgehäuse bestehende Gerät kann bereits durch zwei Kameraden allein bedient werden. Dazu ist zunächst ein 20 Meter langes Stahlseil von 11,5 mm Durchmesser durch das Gehäuse zu ziehen. Für ein erleichtertes Einführen ist das Stahlseil einseitig konisch zulaufend, während es auf der anderen Seite mit einem Anschlaghaken bestückt ist. Durch die Doppellagigkeit des Stahlseiles kann eine Beschädigung durch die Belastung annähernd ausgeschlossen werden.
 
Mittels Vor- und Rückwärtsbewegungen am Bedienhebel mit aufgesetztem Hebelrohr transportieren zwei in abwechselndem Eingriff arbeitende Klemmvorrichtungen das Stahlseil durch das Gerät. Je stärker die zu ziehende, zu hebende oder zu sichernde Last dabei ist, desto fester ziehen sich die Klemmvorrichtungen zusammen, was ein Zurückrutschen des Seils unmöglich macht. Zum Lösen der Zugspannung oder zum Ablassen von Lasten kann die Transportrichtung des Seils jederzeit durch Umstecken des Hebelrohres auf einen zweiten Bedienhebel umgekehrt werden. Dort bewirken die Vor- und Rückwärtsbewegungen, dass die Klemmbackenpaare das Zugseil in die entgegengesetzte Richtung transportieren.
&nbsp
Eine integrierte Überlastsicherung schafft Sicherheit beim Umgang mit dem Mehrzweckzug, da ein Reißen des Stahlseils verhindert wird. Sofern die aufgebrachte Kraft die Nennzugkraft wesentlich überschreitet, wird ein Metallstift (Scherstift) als Sollbruchstelle im Mehrzweckzug zerstört. Ein weiteres Ziehen des Seils ist erst nach Austausch des Stiftes wieder möglich, sofern zuvor die angehängte Last reduziert oder die Zugkraft durch Einbau von losen Rollen verringert wurde. Auch bei gebrochener Überlastsicherung ist ein Ablassen der Last weiterhin möglich.
 
Der Mehrzweckzug ist in allen Lagen (waagerecht, senkrecht, schräg) und sogar unter Wasser einsetzbar. Aufgrund der hohen Mobilität durch Aufbewahrung in einer einfachen Blechkiste zeichnet sich der Mehrzweckzug insbesondere an unwegsamen Einsatzstellen aus und findet daher zunehmend Anwendung. Ein etwaiger fehlender Anschlagpunkt kann hier durch Freilandverankerungen mit Erdnägeln zur Befestigung ersetzt werden.